IDEALDSGVO DSGVO_COOKIE_WARNING

Mit Sicherheit für Sie da.

Für umfassenden Schutz: Die Krankenzusatzversicherung

Für privat Versicherte sind die meisten Kosten, die ein Arzt in Rechnung stellt, kein Problem – immerhin haben sie ihre Krankenversicherung, die für sie die Kosten übernimmt. Diejenigen, die stattdessen gesetzlich versichert sind, müssen dagegen auf bestimmte Leistungen verzichten. Aus diesem Grund gibt es die private Krankenzusatzversicherung.

Der Rahmen

Obwohl man sie einfach Krankenzusatzversicherung nennt, handelt es sich dabei eigentlich um eine Vielzahl verschiedener Policen, die alle einem Zweck dienen: Den Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu erweitern. Jedes Mitglied einer GKV kann diese Zusatzleistungen bei einem privaten Versicherer seiner Wahl abschließen. Ausschlaggebend für die Beitragshöhe sind Eintrittsalter, der Gesundheitszustand und die gewählten Tarife.

Welche Tarife stehen zur Auswahl

Pflegezusatzversicherung

Von der gesetzlichen Pflegeversicherung erhalten Sie, falls Sie stationär gepflegt werden müssen, nur die Kosten, die direkt aus der Pflege entstehen, und auch dann nicht mehr als 2.005 Euro im Monat. Da allerdings weitaus höhere Kosten anfallen können, entstehen zuweilen Lücken, die es zu schließen gilt.

Diese Lücken können von einem der drei Arten einer Pflegezusatzversicherung geschlossen werden. Die erste Art ist die Pflegetagegeld-Versicherung, das aus einer täglich ausgezahlten Summe besteht. Die Pflegekosten-Versicherung zahlt einen vereinbarten  Prozentsatz der durch die Pflege anfallenden Kosten, zum Beispiel 80%. Zuletzt gibt es die Pflege-Rentenversicherung, die wie der Name schon sagt, ab Beginn der Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente zahlt. Der Versicherte kann frei mit diesem Geld verfügen und die Pflege auch von zu Hause aus vornehmen.

Ein- oder Zweibettzimmer und Chefarzt

Mit diesem Tarif haben Sie erstens Anspruch auf ein Ein- oder Zweibettzimmer im Krankenhaus. Zweitens können Sie sowohl das Krankenhaus als auch den behandelnden Arzt auswählen.

Ambulante Leistungen

Entscheiden Sie sich für diesen Tarif, werden Sie bei Ihrem Hausarzt immer als Privatpatient behandelt. Auch eine Heilpraktiker-Behandlung oder eine Sehhilfe ist abgesichert. Es ist jedoch möglich, dass die Leistungen von Versicherer zu Versicherer sehr unterschiedlich sind. Außerdem sind die Beiträge höher als für die einfache Krankenhauszusatzversicherung, denn ambulante Leistungen kommen häufiger vor als stationäre.

Krankentagegeld

Anbieter des Krankentagegelds zahlen Ihnen im Krankheitsfall einen vereinbarten Betrag, der Ihnen das ausbleibende Gehalt kompensieren soll. Das Krankentagegeld ist frei von Steuern und anderen Abgaben und wird in netto ausgezahlt. Wichtig hierbei ist die Unterscheidung vom Krankengeld: Krankengeld wird nur gesetzlich Versicherten ausgezahlt, Krankentagegeld den privat Versicherten. Damit die Zahlungen des Krankentagegelds beginnen, ist ein Attest vom Arzt nötig.

Zahnzusatzversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt meist nur einen Bruchteil dessen, was ein Zahnersatz, eine Krone oder sonstige Reparaturen im Dentalbereich angeht. Eine Zahnzusatzversicherung greift ein und fängt hohe Zusatzkosten auf, die der Patient sonst selbst leisten müsste. Wichtig ist beim Abschluss die „Anlaufzeit“. Es dauert bei den meisten Tarifen eine gewisse Zeit, bis die Versicherung die volle Leistung bei einer Zahnbehandlung erbringt.

Auslandsreisekrankheitsversicherung

Für Reisen ins Ausland sollte grundsätzlich eine Police aus dem Repertoire einer privaten Versicherung abgeschlossen werden, weil die gesetzliche Versicherung dort meist nicht greift. Sie hilft lediglich innerhalb der Europäischen Union und in Ländern aus, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen unterhält. Geschieht aber beispielsweise in Amerika ein Unfall oder Sie erkranken im Urlaub, so bleiben Sie ohne Versicherungsschutz auf den Kosten sitzen. Die Auslandsreise-Krankenversicherung kann auch am letzten Tag vor der Abreise noch abgeschlossen werden. Sie sorgt für den Rücktransport und für benötigte Leistungen im Krankheitsfall. Weitere Informationen dazu gibt es bei der Reiseversicherung.

Zuletzt ein paar Tipps

Wie immer sollten Sie auf die Details Ihres Versicherungsvertrags achten, um genau zu wissen, welche Leistungen wann erbracht werden. Aufgrund der großen Bandbreite der möglichen privaten Zusätze ist eine intensive Beratung von Vorteil. Nur so sind Sie für die Zukunft bestens gerüstet.

Wir kontaktieren Sie gerne

Bitte geben Sie Ihr Anliegen an:

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten an:

Die von Ihnen angebenden Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens von der IDEAL Vorsorge gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

i
Bestätigung die Erstinformation für Versicherungsvermittler erhalten und gelesen zu haben.

*Bitte füllen Sie diese Felder unbedingt aus
Ich kann der Nutzung meiner Daten zu den vorgenannten Zwecken jederzeit widersprechen.
Dazu genügt eine E-Mail an datenschutz@ideal-vorsorge.de.

Die Übertragung Ihrer persönlichen Daten erfolgt SSL-verschlüsselt.

Unsere Services für Sie

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!